Pierre von Helden

„Meine Bilder sind sachlich-bunte Reflektionen über die Gesellschaft, in der ich lebe, und ein romantischer Dialog mit der Gesellschaft, aus der ich komme.“

Pierre_img_01Pierre wurde am 17. Juni 1983 in Wismar geboren, studierte in Greifswald und arbeitet seit 3 Jahren künstlerisch in Leipzig. Seitdem konnte er drei Galerien in Hamburg, Leipzig und Wismar für sich gewinnen.

Pierre von Helden arbeitet mit klassischen Papiercollagen, die er durch die Digitalisierung am Computer zu einer neuen Collageform weiterentwickelt. Dadurch werden die Bilder ins Heute transportiert. Die digitalen Möglichkeiten sinnvoll nutzen, nicht übernutzen. Genau das verleiht den Bildern einen einfachen und minimalistischen Charme.

Die activeART Galerie aus Leipzig beschreibt Pierre’s thematischen Schwerpunkt folgendermaßen: Pierre von Helden sucht „ein bestimmtes kollektiv-unterbeswusstes Gefühl, bezieht sich in Erläuterungen oft auf Momente der gesellschaftlichen Umbrüche, die in seiner Kindheit stattfanden. Private und subjektive Erinnerungen werden mit zeithistorisch lesbaren Symbolen vermischt und schaffen Bilder, die sich in den topographischen und zeitlichen Kontext einordnen lassen, aber auch Allgemeingültigkeit und Zeitlosigkeit beanspruchen. Bei der häufigen Annäherung an das Thema „Wendekinder/Ende der DDR“ tastet Pierre von Helden vorsichtig nach einem ambivalenten Bild jenseits jeglicher Verklärung.“ (http://active-art.de/kuenstler/30.html)

Seinen persönlichen Blick auf die Geschichte der DDR lieferte Pierre in Form von sieben Bildern für die Plattencover der Magdeburg Trilogie von Pierre Sonality (http://www.hhv.de/shop/de/katalog/alle/sort:R?term=pierre+sonality+Magdeburg+trilogie).

Derzeit arbeitet Pierre daran, einen eigenen Ausstellungsraum im 10. Stock eines Plattenbaus mit Blick auf die Leipziger Skyline aufzubauen. In diesen vier Wänden können Interessierte im direkten Gespräch mit Pierre vertiefende Einblicke in sein Arbeiten und seine gesellschaftsspiegelnden sowie -kritischen Werke erhalten.

„Es sind seine Geschichten im Kleinen, die auch für das Große stehen.“ (Antje Schunke)

Einen Überblick seiner Werke bietet: www.pierrevonhelden.de