In ihrer Lebensmitte sind nun die „Kinder der Revolution“, die Wendekinder, als Nachfolger*innen besonders gefragt. Sie haben ihre Kindheit in der DDR und ihre Jugend im Transformationsraum Ostdeutschland erlebt. Damit verfügen sie über eine einzigartige „Transformationskompetenz“. Ihre Erfahrungen und Fähigkeiten werden in Deutschland benötigt und sollten gestärkt werden.Mit den Teilnehmenden sollen verschiedene Perspektiven auf die aktuelle politische und wirtschaftliche Entwicklung diskutiert und Antworten auf die drängenden gesellschaftlichen Fragen in Ost- und Gesamtdeutschland gefunden werden.