Von der Stimme zum Einfluss – Wendekinder als Führungskräfte stärken


Termin Details



Neue Impulse für die Zukunftsfähigkeit Deutschlands

Mo., 24. Juni 2019 von 14:00 bis 20:00 Uhr
adidas RUNBASE, Schleusenufer 4, 10997 Berlin

Spätestens mit den Wahlerfolgen der AfD wird der östliche Teil Deutschlands wieder verstärkt als defizitär, rückständig und zu wenig demokratisch beschrieben. Die vielen liberal-pluralistischen Stimmen aus dem Osten sind in der öffentlichen Wahrnehmung hingegen nur wenig präsent.

Dies überrascht einerseits kaum, da selbst 30 Jahre nach der friedlichen Revolution nur wenige Ostdeutsche in den Elitepositionen von Verwaltung, Wissenschaft, Medien und Wirtschaft vertreten sind. Angesichts der großen gesellschaftlichen und politischen Herausforderungen sind andererseits die „Kinder der Revolution“, die Wendekinder, jetzt besonders gefragt. Sie haben ihre Kindheit in der DDR und ihre Jugend im Transformationsraum Ostdeutschland erlebt. Damit verfügen sie möglicherweise über eine einzigartige „Transformationskompetenz“. Darüber soll in einer gemeinsamen Veranstaltung der 3te Generation Ost und dem DeZIM-Institut nachgedacht werden.

Um verpasste, aber auch wahrgenommene Chancen und Erfolge zu diskutieren und gemeinsam nach vorne zu schauen, sind die Akteure der 3ten Generation in ihren Anliegen ernst zu nehmen. Sie weisen auf die fehlenden oder nicht sichtbaren Ost-Eliten hin, bringen progressive Ideen ein oder wiederholen sie neu und setzen Impulse in die Gesellschaft.

Mit den Teilnehmenden werden in interaktiven Formaten verschiedene Perspektiven auf die aktuelle politische, gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung diskutiert, um Antworten auf die drängenden Fragen in Ost- und Gesamtdeutschland zu finden. Ziel ist es, innovative Impulse zu generieren und sichtbar zu machen sowie die zukünftigen Entscheider*innen in ihren Anliegen zu stärken.

Ablauf des Tages:

14:00 – 14:30 Uhr       Begrüßung, Idee und Agenda
                                       Adriana Lettrari und Dr. Katrin Cholotta, Netzwerk 3te Generation Ost

14:30 – 14:40 Uhr       Grußwort
                                       Dr. Franziska Giffey, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

14:40 – 15:00 Uhr       Biographie-Talk
mit Dr. Franziska Giffey (SPD) und Michael Kellner (Bündnis 90/Die Grünen)

15:00 – 15:10 Uhr       Impuls zum Thema Eliten
                                        Prof.Dr. Naika Foroutan, Co-Direktorin, DeZIM-Institut

15:10 – 15:30 Uhr       Zahlen, Daten, Fakten
                                        Dr. Lars Vogel, Universität Leipzig

15:30 – 15.45 Uhr       Pause

15:45 – 17:00 Uhr       Diskussion in Fokusgruppen
                                        Moderation DeZIM und Fürstenberg Institut

17:00 – 17:30 Uhr       Pause

17:30 – 18:30 Uhr       Ideen für die Zukunft
Moderation DeZIM und Fürstenberg Institut

ab 18:30 Uhr               Ausblick und Ausklang

 

Zu dieser Veranstaltung laden wir Sie ganz herzlich ein und bitten um eine verbindliche Anmeldung unter: veranstaltung@fuerstenberg-institut.de oder veranstaltung@dezim-institut.de.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung unter: mail@wendekind.org oder weiberg-salzmann@dezim-institut.de.

 

Hinweise zur Barrierefreiheit

Hinweise zur Barrierefreiheit
Der Veranstaltungsort ist barrierefrei.  Bitte teilen Sie uns mit, wenn Sie besondere Unterstützungsbedarfe haben.

Rechtliche Hinweise zu Foto- und Videoaufnahmen
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Rahmen unseren Veranstaltungen Bild- und Tonmaterial in Form von Fotos und Tonaufzeichnungen erstellt werden. Mit den Aufnahmen soll die Veranstaltung dokumentiert werden.
Mit der Teilnahme erklärt der Veranstaltungsteilnehmer sein Einverständnis zu Bild- und Tonaufnahmen sowie zur Verwendung und Veröffentlichung solcher Aufnahmen zum Zwecke der öffentlichen Berichterstattung über die Veranstaltung und auf unseren Webseiten.
Wir gehen davon aus, dass die an der Veranstaltung teilnehmenden oder anderweitig beteiligten Personen, durch ihre Teilnahme oder Beteiligung in Erstellung und Veröffentlichung der Aufnahmen zu kommunikativen Zwecken einwilligen.
Bei Aufnahmen, bei denen der Fokus auf einzelnen Personen liegt, haben die Teilnehmer jederzeit das Recht und die Möglichkeit, den Fotografen darauf hinzuweisen, dass sie nicht aufgenommen werden wollen. Sollte dies nicht möglich sein oder nicht beachtet werden, werden wir bei entsprechender Nachricht (per E-Mail oder Post) nachträglich eine Veröffentlichung durch uns unterbinden.

 

Förderpartner

 

 

+++SAVE THE DATE+++

Magdeburg (25.Juni 2019)
Leipzig (Herbst 2019)
Wittenberg (Herbst 2019)
Neubrandenburg (2020)
Schwerin (2020)

 

Bildnachweis | Stock-Datei-ID:494888972